Bewohner:innen-Parkplätze für die Flehmestraße

Flehmestraße, Blickrichtung Hagener Straße
Mar­co Coc­co, sach­kun­di­ger Bürger

Wir wol­len die Ein­rich­tung von Bewohner:innen-Parkplätzen zwi­schen den Kreu­zun­gen der Stra­ße Auf dem Ger­re und der Hage­ner Stra­ße für die Anwohner:innen in der Let­ma­ther Fleh­m­e­stra­ße. Auf der rech­ten Sei­te der Ein­bahn­stra­ße, auf Höhe der Haus­num­mern 2 bis 8, sind die Park­plät­ze häu­fig durch orts­frem­de Dauerparker:innen belegt. Da den Mieter:innen kei­ne Pri­vat­park­plät­ze auf den Grund­stü­cken zur Ver­fü­gung ste­hen, führ­te dies in der Ver­gan­gen­heit zu gro­ßem Frust und lan­gen Fuß­mär­schen, teils bepackt mit schwe­ren Ein­käu­fen. Unse­re Fraktionsvertreter:innen aus Let­ma­the stell­ten bereits im Juni 2020 den Antrag, um hier Anwohner:innen-Parkplätze zu schaf­fen. Das The­ma wur­de nun im Ver­kehrs­aus­schuss behandelt.

Nachbarschaft hofft auf schnelle Lösungen

Die Ver­wal­tung geht jetzt in die Umset­zung. Dafür müs­sen zunächst die Anwohner:innen befragt wer­den. Denn die Ein­rich­tung von Bewohner:innen-Parkplätzen bedeu­tet auch, dass inter­es­sier­te einen ent­spre­chen­den Aus­weis erwer­ben müs­sen. Mar­co Coc­co, sach­kun­di­ger Bür­ger der SPD-Frak­ti­on, hofft auf eine schnel­le Umset­zung: „Wir wei­sen schon seit zwei Jah­ren auf die Pro­ble­ma­tik hin. Durch die Schaf­fung von Bewohner:innen-Stellplätzen wür­de uns Anwohner:innen die Park­platz­su­che end­lich erleich­tert.“ Der Befra­gung sieht er opti­mis­tisch ent­ge­gen, die Rück­mel­dung aus der Nach­bar­schaft sei hier­zu im Vor­feld ein­deu­tig gewe­sen. Einer Umset­zung durch die Abtei­lung Stra­ßen­ver­kehr soll­te also nichts im Wege ste­hen sollte.