Schnelle Hilfe für Betroffene der Hochwasser-Katastrophe

Eva Kitz, Fraktionsvorsitzende

In einem Schrei­ben an den Bür­ger­meis­ter for­dert unse­re Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Eva Kitz ein­dring­lich, den Betrof­fe­nen der Hoch­was­ser-Kata­stro­phe in Iser­lohn schnel­le Hil­fe zukom­men zu las­sen. Dazu gehört neben kurz­fris­ti­gen finan­zi­el­len Sofort­hil­fen ins­be­son­de­re auch ein „kur­zer Draht“ zu den zustän­di­gen Ansprech­per­so­nen im Rat­haus – auch außer­halb der regu­lä­ren Öffnungszeiten. 

Infor­ma­tio­nen zu Hilfs­an­ge­bo­ten, pri­va­ten Initia­ti­ven und den zustän­di­gen Mitarbeiter:innen der Ver­wal­tung sol­len schnellst­mög­lich auf der Start­sei­te der Web­sei­te sowie auf den Social Media-Kanä­len der Stadt Iser­lohn gebün­delt werden.