Perspektive für Iserlohner Künstler:innen

Die Pan­de­mie und die damit ver­bun­de­nen Ein­schrän­kun­gen tref­fen auch Kunst­schaf­fen­de in Iser­lohn. Mit der Absa­ge der Weih­nachts­märk­te 2020 und der Been­di­gung der Baren­dor­fer Kunst­mes­se „ART TO TAKE“ feh­len den Künstler:innen Mög­lich­kei­ten, ihre „Waren“ einem inter­es­sier­ten Publi­kum vor­zu­stel­len. Dies wol­len wir ändern und haben des­halb in einem Antrag die Ver­wal­tung auf­ge­for­dert, die Ein­rich­tung einer Platt­form für einen „digi­ta­len Markt­platz“ zu prü­fen. Ziel ist es, eine Online-Aus­stel­lung zu eröff­nen, um auf die Kunst­schaf­fen­den und ihre Wer­ke auf­merk­sam zu machen.