Mit dem IC an die Nordsee – direkt von Letmathe aus

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag hielt der ers­te Inter­ci­ty-Zug im Rah­men einer Son­der­fahrt auf sei­nem Weg von Frank­furt nach Nord­deich Mole in Let­ma­the. Ab Dezem­ber gibt es eine regel­mä­ßi­ge Direkt­ver­bin­dung an die Nord­see. „Das ist eine wich­ti­ge Ent­wick­lung für die ver­kehr­li­che Anbin­dung Let­ma­thes, Iser­lohns und der umlie­gen­den Städ­te und Gemein­den“, so der stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­meis­ter Micha­el Scheffler.

Michael Scheffler
Micha­el Scheff­ler, stellv. Bürgermeister

Um das neue Ange­bot für die Men­schen unse­rer Stadt attrak­ti­ver zu gestal­ten und den IC-Stopp dau­er­haft erhal­ten zu kön­nen, schlägt Micha­el Scheff­ler eini­ge Maß­nah­men vor: Anpas­sung der Fahrt­zei­ten im Bereich des ÖPNV an die Abfahrt­zei­ten des IC-Zuges, Schaf­fung von mehr Park+Ride Flä­chen und Lade­sta­tio­nen für E‑Bikes und S‑Pedelecs am Bahn­hof Let­ma­the, ein Shut­tle-Ser­vice Ange­bot sowie eine ver­bes­ser­te Len­kung des Park­such­ver­kehrs.