Zum Inhalt springen

Wohin mit den tierischen Hinterlassenschaften in Sümmern?

Simon Block, SPD-Ratsmitglied aus Sümmern

Wo vie­le Men­schen mit Hun­den woh­nen, ent­ste­hen bei Spa­zier­gän­gen auch vie­le unge­lieb­te Hin­ter­las­sen­schaf­ten: Nicht ein­ge­sam­mel­ter Hun­de­kot stellt ein ste­ti­ges Poten­zi­al für Kon­flik­te dar.

Um Hundehalter:innen in Wohn­ge­bie­ten wie am Feld­mar­k­ring in Süm­mern das Ent­fer­nen des Hun­de­kots ein­fa­cher zu machen, sol­len Hun­de­kot­beu­tel­spen­der auf­ge­stellt wer­den. Die Ver­wal­tung soll hier­für sinn­vol­le Stand­or­te fin­den und hier­bei auch die Ver­füg­bar­keit von öffent­li­chen Müll­ei­mern zur ord­nungs­ge­mä­ßen Ent­sor­gung der Beu­tel berück­sich­ti­gen. Geprüft wer­den soll außer­dem der Ein­satz von nach­hal­ti­gen, abbau­ba­ren Beuteln.