Unser Antrag zur Verkehrssicherheit in Rheinen

Tem­po 30 in Rhei­nen wur­de ein­stim­mig im Ver­kehrs­aus­schuss beschlos­sen! 👍
Geschwin­dig­keits­be­gren­zung von 70 auf 50 Rich­tung Hen­nen wird mit Stra­ßen NRW bespro­chen! 👍 
Geschwin­dig­keits­über­prü­fung mit einem Sei­ten­meß­ge­rät! 👍
Zusatz­an­trag von unse­rem Vor­stands­mit­glied, Doris Rickert, Dorf­stras­se Rich­tung Hotel Gut Rhei­nen zur Spiel­stras­se wird zur Umset­zung geprüft. 👍

Im gest­ri­gen Ver­kehrs­aus­schuss wur­de über unse­rem Antrag zur Geschwin­dig­keits­be­gren­zung auf der Rheine­ner Stra­ße viel dis­ku­tiert.

Bür­ge­rin­nen und Bür­ger hat­ten sich am Mon­tag mit Ver­tre­tern eini­ger Par­tei­en in Rhei­nen getrof­fen.

In die­sem Zusam­men­hang stell­te unser Vor­stands­mit­glied, Doris Rickert, in der Sit­zung einen Zusatz­an­trag dahin­ge­hend, dass die Dorf­stras­se bis zum Hotel Gut Rhei­nen mit dem Ver­kehrs­zei­chen 325.1 als ver­kehrs­be­ru­hig­ten Bereich aus­ge­wie­sen wer­den soll­te.

Dass sich dies­be­züg­lich in Rhei­nen etwas tun muß, davon waren alle Aus­schuß­mit­glie­der über­zeugt.
Unse­rem Rheine­ner Bür­ger, Timo Rei­ne­ke, wur­de Rede­zeit ein­ge­räumt. Er hat den von uns gestell­ten Antrag mit den Wor­ten eines Betrof­fe­nen noch­mals erläu­tert. 
Nun gilt es, nach­zu­hal­ten, dass die Punk­te des Beschluß­vor­schla­ges kurz­fris­tig umge­setzt wer­den.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fifteen − four =