Bewerbung als Gastkommune im Rahmen der World Games 2023

Eva Kitz, SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de

Die Stadt Iser­lohn soll sich als Gast­kom­mu­ne für das „Host Town Pro­gram“ im Rah­men der World Games bewer­ben, das bean­tragt Eva Kitz als Vor­sit­zen­de der Iser­loh­ner SPD-Frak­ti­on. Vom 17. bis 24. Juni 2023 fin­den in Ber­lin die Spe­cial Olym­pics World Games statt. Spe­cial Olym­pics ist die welt­weit größ­te Sport­be­we­gung für Men­schen mit geis­ti­ger Behin­de­rung und Mehr­fach­be­hin­de­rung. 7000 Athlet:innen aus 170 Natio­nen wer­den in 26 Sport­ar­ten an den Start gehen. Schon heu­te lau­fen die Vor­be­rei­tun­gen für die­se Groß­ver­an­stal­tung auf Hoch­tou­ren. Über den sport­li­chen Wett­be­werb hin­aus wird die Bot­schaft der Inklu­si­on auch in ande­re gesell­schaft­li­che Berei­che getra­gen wer­den, so der Anspruch der Veranstalter:innen.

Mit dem „Host Town Pro­gram“ sol­len die Sportler:innen in Deutsch­land schon eini­ge Tage vor der offi­zi­el­len Eröff­nung der Spie­le in 170 Kom­mu­nen deutsch­land­weit will­kom­men gehei­ßen wer­den. Inter­es­sier­te Städ­te sol­len die anrei­sen­den Dele­ga­tio­nen aus aller Welt vom 11. bis 14. Juni 2023 als Gast­ge­ben­de emp­fan­gen. Der vier­tä­gi­ge Auf­ent­halt kann nach eige­nen Vor­stel­lun­gen gestal­tet wer­den, um mit einem bun­ten Pro­gramm für Inklu­si­on zu wer­ben und auf die größ­te inter­na­tio­na­le inklu­si­ve Sport­ver­an­stal­tung auf­merk­sam zu machen. Auch das tra­di­tio­nel­le Feu­er der Spe­cial Olym­pics wird durch die­se Kom­mu­nen getragen.