Stellungnahme zu Auflösung des Dienstverhältnisses von Mitarbeiter der Stadtverwaltung (Fraktionsvorsitzender Peter Leye & Stadtverbandsvorsitzende Eva Kitz)

 

Im Zusammenhang mit der Auflösung des Dienstverhältnisses (inkl. gezahlter Abfindung von 250.000€) der Stadtverwaltung Iserlohn mit einem ehemals Tarifbeschäftigten der Verwaltung erklären der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Leye und die SPD-Stadtverbandsvorsitzende Eva Kitz: „Der Bürgermeister und der Bereich Personalangelegenheiten haben eine falsche Entscheidung getroffen. Die öffentliche Empörung können wir vollständig nachvollziehen. Es hätte eine Kündigung geprüft werden müssen. Unverzüglich hat eine rechtliche Prüfung durch die Stadt und die Kommunalaufsicht stattzufinden, die das Ziel hat, die zur Rede stehende Abfindung zurückzuerhalten.“