Antrag für Rat und Schulausschuss

Antrag an den Rat und den Schulausschuss

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Ahrens,
sehr geehrter Herr Leye,

 

namens der Fraktionen der CDU, der SPD, Die Linke, der FDP und der UWG-Piraten beantragen wir die Aufnahme des folgenden Tagesordnungspunkts in die nächste Sitzung des Rats bzw. des Schulausschusses:

 

Schulbauten am Nußberg/in Gerlingsen

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Schulausschuss möge beschließen und an den Rat zur Beschlussfassung weiterleiten:

 

1.     Der Beschluss des Rates, die Gesamtschule Iserlohn am Standort Nußberg zusammenzuführen, wird aufgehoben.

 

2.     Die Jahrgangsstufen 5 und 6 der Gesamtschule Iserlohn verbleiben am Standort Gerlingsen. In Absprache mit der Schulleitung untersuchen Schulverwaltung und KIM, welche „Ertüchtigungen“ für das vorhandene Gebäude sinnvoll und/oder notwendig sind, um eine langfristige Nutzung als Gesamtschulstandort zu gewährleisten. Dies gilt auch für die Ausstattung der Klassen- und Fachräume, der Mensa und sonstiger Räumlichkeiten.

 

3.     Am Standort der Gesamtschule Iserlohn am Nußberg untersuchen in Absprache mit der Schulleitung Schulverwaltung und KIM, welche und wie viele neue AU sowie Fach- und Nebenräume gebaut werden müssen; auch der Neubau von Forum und Mensa ist vorzusehen. Gewährleistet werden muss auch die technische Infrastruktur (Digitalisierung), um alle neuen Kommunikationsmöglichkeiten nutzen zu können. Auf Container für die Oberstufen wird zukünftig zu Gunsten eines Oberstufentraktes verzichtet.

 

4.     In der Übergangsphase bis zur Fertigstellung der Bauten finden Schulverwaltung und KIM eine Lösung, die zur Aufgabe der zurzeit genutzten Container führt.

 

5.     Der Teilstandort der Grundschule am Nußberg bleibt erhalten. Das Gebäude der OGS an der Königsberger Straße wird aufgegeben. Am Standort Nußberg werden Räume für eine OGS errichtet, die die Möglichkeiten für die Aufnahme weiterer Kinder eröffnen.

 

6.     Der Teilstandort der Grundschule in Gerlingsen bleibt erhalten.

 

7.     Bei beiden Grundschulstandorten ist im Benehmen mit der Schulleitung zu prüfen, welche Renovierungs- oder Sanierungsmaßnahmen im Bestand notwendig sind, um eine dauerhafte Nutzung zu gewährleisten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Rm. Fabian Tigges                                            Rm. Clemens Bien
CDU-Fraktion                                                     SPD-Fraktion

 

Rm. Oliver Ruhnert                                            Rm. Detlef Köpke
Fraktion Die Linke                                              FDP-Fraktion

 

Rm. Hans Immanuel Herbers
Fraktion UWG-Piraten