Anträge für den Kulturausschuss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Teckhaus,

 

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn bittet im Rahmen der Haushaltsplanberatungen folgenden Beschluss zu fassen:

 

Für die Planung und Durchführung der Feierlichkeiten im Rahmen des 100-jährigen Bestehens der Volkshochschule Iserlohn werden im Haushaltsjahr 2018 und 2019 jeweils 10.000 € bereitgestellt.

 

Begründung:
Im nächsten Jahr feiert die Iserlohner Volkshochschule ihr 100-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses besonderen Ereignisses sollen verschiedene Veranstaltungen, Feste und Veröffentlichungen von Publikationen stattfinden. Um im Vorlauf bereits die notwendigen Verträge abschließen zu können und Verbindlichkeit in der Planung herzustellen, müssen bereits in diesem Jahr Mittel für das Jubiläumsprogramm zur Verfügung gestellt werden.

 

Bei der Jubiläumszuwendung handelt es sich um eine Einmalzuwendung im Rahmen der Haushaltsjahre 2018 und 2019.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Annegret Simon
SPD-Ratsmitglied

-------------------------------------------------------------------


Sehr geehrter Herr Teckhaus,

 

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn bittet zur Kulturausschusssitzung am 7. März 2018 unter dem Punkt „Vorstellung von herausragenden Künstlern und Ereignissen in Iserlohn“ die Musiklehrer der Gesamtschule Iserlohn, Herrn Dörnen und Herrn Pieper mit ein  bis zwei Mitgliedern der Musikklassen einzuladen.

 

Begründung:

 

Die Musikklasse des 6. Jahrgangs der Gesamtschule Iserlohn hat mit ihrem Fachlehrer Hermann Dörnen beim renommierten Landes-Wettbewerb „Jugendjazzt“ in Dortmund den 1. Platz im Wettbewerb ihrer Altersklasse belegt und einen Förderpreis gewonnen. Besonders bemerkenswert ist diese Leistung, weil die Schüler im Durchschnitt erst 11 Jahre alt sind.

 

Ebenfalls erfolgreich bei diesem Landeswettbewerb waren die Mitglieder der Bigband „JazzZination“ unter der Leitung des stellvertretenden Schulleiters und Musiklehrers Wilfried Pieper. Die Band hat den zweiten Platz im Wettbewerb der Jahrgangsstufe 8 bis 13 belegt.

 

Wir würden uns freuen, wenn dem Ausschuss eine musikalische Kostprobe, ggfls. als Tonaufnahme, vorgespielt würde.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Annegret Simon
SPD-Ratsmitglied