Antrag für den Feuerwehrausschuss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Barth,

 

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn bittet, im Rahmen der Haushaltsplanberatungen folgenden Beschluss zu fassen:

 

Bereitstellung einer „Handvorschusskasse“ für die Freiwillige Feuerwehr in Höhe von 4.000 € für minimale Instandsetzungsarbeiten und kleine Reparaturen.

 

Begründung:
Auch bei minimalen Instandsetzungsarbeiten und kleineren Reparaturen muss ein zeitaufwendiger Verwaltungsweg eingehalten werden, bis die erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen, bzw. die Beseitigung der Mängel in Auftrag gegeben werden. Häufig könnten diese Mängel auch problemlos von den Löschgruppen selber behoben werden, wenn die finanziellen Mittel  direkt zur Verfügung ständen.

 

Um zukünftig flexibel und ohne großen bürokratischen Aufwand kleinere Instandsetzungen durchführen zu  können, schlägt die SPD-Fraktion daher vor, eine sog. „Handvorschusskasse“ für die Freiwillige Feuerwehr einzurichten, die von einem Mitglied der FF treuhänderisch verwaltet wird.  Der Verwendungszweck und eine Verfügungsgrenze müssen klar definiert werden.

 

Probeweise schlagen wir einen Ansatz von insgesamt 4000,- € vor.

 

Mit freundlichen Grüßen                                                    
gez. Gabriele Stange  

gez. Dieter Beele