Welttag der sozialen Gerechtigkeit

 Liebe Genossinnen und Genossen, sehr geehrte Damen und Herren, 

 

anlässlich des am 20. Februar 2017 stattfindenden Welttages der sozialen Gerechtigkeit möchte ich noch einmal darstellen, wie wichtig soziale Gerechtigkeit für uns und unsere Gesellschaft ist. 

 

Soziale Gerechtigkeit bildet die Basis sozialer Freiheit, ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe und sichert den sozialen Zusammenhalt! 

Doch was bedeutet das konkret? 

 

 Soziale Gerechtigkeit sichert gleiche Chancen auf Teilhabe und ein gleichberechtigtes Leben. Als Basis einer inklusiven Gesellschaft müssen Grundvoraussetzungen geschaffen werden, die ein selbstbestimmten Leben auch für Menschen mit Behinderungen ermöglichen. Dazu gehört die Chance auf jeden Schulabschluss, ein inklusiver Arbeitsmarkt, die Möglichkeit sich selbst Wohnort und Wohnform auszusuchen ebenso, wie eine Infra-, Freizeit- und ÖPNV-Struktur, die eine aktive Teilhabe jedes Einzelnen am öffenlichen Leben ermöglichen. 

 

 Soziale Gerechtigkeit verordnet einen gerechten Einsatz von Ressourcen. Jeder Mensch muss eine existenzsichernde Teilhabe an den materiellen und geistigen Gütern der Gemeinschaft ermöglicht werden. Eine Grundvoraussetzung dafür bildet eine ausreichende Mindestsicherheit zur Führung eines selbst bestimmten Lebens in Würde und Selbstachtung. 

 

 Soziale Gerechtigkeit ist erst dann erreicht, wenn unabhängig davon, in welche Familie ein Kind geboren wird, der gleiche Zugang zu Bildung und in weiterer Folge die gleichen Ausbildungs- und Aufstiegschancen zur Verfügung stehen. Aktuelle Studien der Bertelsmann-Stiftung belegen, dass der soziale Hintergrund eines Kindes in Deutschland immer noch ausschlaggebend für den späteren Bildungs- und Einkommenserfolg ist. Das darf so nicht bleiben! 

 

 Soziale Gerechtigkeit bildet eine wichtige Voraussetzung für das friedliche Zusammenleben Gerade vor dem Hintergrund der Debatten über Flucht- und Fluchtursachen, sollte der Welttag der sozialen Gerechtigkeit auch daran erinnern, dass es an der Zeit ist, den Wohlstand dieser Welt fair zu verteilen und damit echte Perspektiven für alle – egal in welchem Erdteil und gleich in welche Verhältnisse man geboren wurde – zu schaffen. Für die UN gehört soziale Gerechtigkeit zu den wichtigsten globalen Aufgaben, um Entwicklungsprozesse und die Würde des Menschen zu stärken. 

 

Wir, die Sozialdemokraten, müssen unseren Betrag dazu leisten! 

Euer Dimitrios Axourgos 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0