SPD Fraktion tagt bei Lobbe

 

Bevor die Iserlohner Genossinnen und Genossen am vergangenen Montag die "politische Woche" diskutiert haben, um sich auf die Ausschüsse vorzubereiten, haben sie an einer Besichtigung der modernsten Wertstoffaufbereitungsanlage Europas teilgenommen.

 

Ausgerüstet mit Warnweste und Kopfhörern ging es über das Betriebsgelände der Lobbe Niederlassung in Iserlohn-Sümmern. Beeindruckt waren die Fraktionsmitglieder von dem 3 km langen Förderband und der Tatsache, dass dort jährlich 95.000 Gewichtstonnen "gelber Sack" bearbeitet werden.  Nachdenklich stimmte es allerdings, dass nach Aussage des Geschäftsführers der Iserlohner Entsorgungsfirma, Herrn Michael Wieczorek, darunter nur zu 45 %  Wertstoffe zu finden sind, die tatsächlich  in den Kreislauf zurück geführt werden können. Bei den restlichen 55 % handelt es sich um Sortierreste, die auf Fehlwurfverhalten der Bürger/innen zurückzuführen sind. Das hier auf jeden Fall noch ein Umdenken stattfinden muss, bestätigen die Sozialdemokraten und bedanken sich für den interessanten Einblick in das Unternehmen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0