Überplanung des Spielplatzes Lössel

Sehr geehrte Frau Stange,

 

im Namen der SPD Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn bitte ich Sie folgenden Punkt auf die Tagesordnung des nächsten Jugendhilfeausschusses zur Beratung zu setzen:

Überplanung des Spielplatzes Lössel 

 

 

In diesem Zusammenhang wird die Verwaltung gebeten die aktuelle „Prioritätenliste“ für Iserlohner Spielflächen in der Sitzung vorzustellen, um einen Überblick über die beabsichtigten Reparatur- und Investitionsmaßnahmen der nächsten Jahre zu erhalten. 

Begründung:

 

Der Spielplatz an der Begegnungsstätte in der Lösseler Straße wird nicht nur bei den häufigen Veranstaltungen in der Begegnungsstätte von Kindern genutzt, sondern darüber hinaus auch an den veranstaltungsfreien Tagen stark frequentiert. Die vorhandenen Spielgeräte weisen daher massive Abnutzungserscheinungen auf und sind darüber hinaus sehr veraltet. 

 

Um die Attraktivität des Platzes zu steigern und den Kindern im Stadtteil Lössel ein attraktives Angebot vorzuhalten, beantragt die SPD Fraktion die Entwicklung eines neuen Konzeptes für die Spielfläche. Hierbei sollten die Lösseler BürgerInnen und der Kinder- und Jugendrat mit einbezogen werden. Für den Fall, dass der Spielplatz in der Spielflächenbedarfsplanung der Stadt Iserlohn nicht berücksichtigt ist, bitten wir um eine entsprechende Aufnahme des Spielplatzes in die Prioritätenliste. 

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Martina Matner-Kissler

SPD - Ratsmitglied

Kommentar schreiben

Kommentare: 0