Überplanung Alexanderhöhe - Anbau für bis zu 1000 Personen

Ratsfraktion

Die SPD Fraktion begrüßt mit Nachdruck, dass in den politischen Fachgremien und im Iserlohner Rat noch vor den Sommerferien wichtige Weichenstellungen für die Überplanung des Parkhallenareals und für den Anbau einer Veranstaltungshalle an das Parktheater vorgenommen werden können. Bereits im Mai 2015 haben die beiden großen Fraktionen im Iserlohner Rat einen umfassenden Antrag zur Erarbeitung unterschiedlicher Fragestellungen bezüglich der Überplanung des Areals und der Nutzungsgestaltung an den Planungs- und Kulturausschuss gestellt. 

Für die Sozialdemokraten stand bereits zu diesem Zeitpunkt im Vordergrund, dass, sofern es die finanziellen Möglichkeiten zulassen, mit einem Anbau an das Parktheatergebäude positive Synergieeffekte genutzt werden und traditionelle Veranstaltungen auch weiterhin durchgeführt werden können.

„Die Verwaltung legt den Fraktionen am kommenden Mittwoch im Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung eine Massenstudie zum Parktheateranbau vor. Ich freue mich, dass wir mit dem Vorschlag der SPD Fraktion bezüglich eines Erweiterungsbaus an das Theater den richtigen Impuls geben konnten“, so der Fraktionsvorsitzende Dimitrios Axourgos. Neben den bestehenden Traditionsfesten soll dann natürlich auch anderen Personenkreisen die Möglichkeit gegeben werden, attraktive Feste für bis zu 1000 Personen zu veranstalten. „Das Iserlohner Kulturleben hat einen sehr guten Ruf auch über die Stadtgrenzen hinaus. Mit einem zukünftigen Veranstaltungsraum, der auch für Bankette und Bälle genutzt werden kann, schaffen wir neben dem hervorragenden Parktheaterprogramm eine weitere kulturelle Visitenkarte für unsere Stadt, von der wir alle profitieren!“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0