„VHS-Kurse in Stadtteilen“.

Antrag für den Kulturausschuss 

Ratsfraktion

Sehr geehrter Herr Teckhaus,

namens der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn bitte ich um Aufnahme des folgenden Tagesordnungspunktes in die nächste Sitzung des Kulturausschusses:

„VHS-Kurse in Stadtteilen“.

Begründung:

Im Rahmen der Bürgerversammlung im Gebiet Heide/Hombruch am 22.04.2016 wurde von Seiten der Teilnehmer kritisiert, dass keine Kurse der VHS mehr in dem Gebiet stattfinden. In vergangenen Zeiten wurden einzelne Kurse in der Ginsterstraße (Räumlichkeiten wurden inzwischen in Wohnraum umgewandelt) sowie in Räumlichkeiten des Martin-Luther-King Hauses durchgeführt. 

Vertreter der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde sowie des städtischen Jugend- und Freizeitzentrums Heide/Hombruch haben spontan ihre grundsätzliche Bereitschaft erklärt, Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Gerade im Hinblick auf die möglichen städtischen Räumlichkeiten im Jugend- und Freizeitzentrum, der Grundschule Lichte Kammer sowie möglicher Räumlichkeiten im „Lobbe-Gebäude“ an der Friedrich-Kaiser-Straße (bei einem Erwerb des Objekts oder langfristiger Anmietung des Gesamtobjektes durch die Stadt Iserlohn) wäre eine nicht zu kostenintensive Nutzung möglich.

Wir bitten daher um Prüfung und Erarbeitung eines möglichen Kursangebotes (insbesondere aus Gesichtspunkten von Senioren).

Mit freundlichen Grüßen

Volker Keitmann

SPD-Ratsmitglied

Kommentar schreiben

Kommentare: 0